/admin

About admin

This author has not yet filled in any details.
So far admin has created 90 blog entries.

Gedenkabend auf Westerveld

Am Freitag, dem 2. November, veranstaltet der Friedhof & Krematorium Westerveld einen Gedenkabend. Dann lädt Westerveld von 19.00 bis 20.30 Uhr zum gemeinsamen Gedenken und Aufstellen von Kerzen im Gedenkpark ein. Ein stimmungsvoll beleuchteter Weg mit schönen Gedichten und Live-Musik an verschiedenen Plätzen erwarten die Besucher. Jeder ist herzlich willkommen.

Gemeinsames Gedenken
„Gemeinsame Erinnerung spendet Trost und vermittelt das Gefühl, nicht allein zu sein”, so Carla Bosua, Direktorin des Friedhofs & Krematoriums Westerveld. „Deshalb veranstalten wir auch in diesem Jahr wieder einen Gedenkabend. Jeder Besucher hat hier die Möglichkeit zum Gedenken, es wird ein ganz besonderer Abend mit schöner Musik, Gedichten und voller Verbundenheit. Wir merken, dass dies für die Menschen viel bedeutet.“

Für wen stellen Sie eine Kerze auf?
Auch in diesem Jahr gibt es eine Live-Übertragung des Gedenkabends beim niederländischen TV-Sender KRO-NCRV. In dieser Sendung erzählen Hinterbliebene Geschichten über ihre Lieben und niederländische Künstler bieten tröstende Lieder dar.

2018-10-11T11:34:53+00:0011 Oktober, 2018|

Südafrikanisches Krankenhaus wählt Funeralia

Funeralia, Teil von “die Facultatieve Gruppe”, konnte kürzlich für das Inkosi Albert Luthuli Central Hospital in Durban, Südafrika, einen vollkommen neuen Autopsieraum einrichten.

Da Funeralia selbst produziert und über eine eigene Entwurfsabteilung verfügt, steht dem führenden südafrikanischen Krankenhaus jetzt ein hypermoderner Autopsieraum zur Verfügung, der alle speziellen Wünsche und Anforderungen erfüllt. Die Einrichtung ist von höchster Qualität und die Maße entsprechen den exakten Wünschen des Krankenhauses.

Funeralia mit Fertigung in Ehrenfriedersdorf liefert und installiert Komplettsysteme. Das Unternehmen zählt zu den führenden Produzenten im Bereich hochwertiger Kühleinheiten aus rostfreiem Stahl, Autopsietischen, Hubwagen und Autopsiematerialien. Dabei stehen hochwertige Endbearbeitung, Hygiene und Sicherheit stets im Mittelpunkt.

2018-05-17T12:40:53+00:002 Dezember, 2015|

Großes Interesse weckte die Funeralia auf der Messe Medica in Düsseldorf

funeralia2

Vom 17. bis zum 20. November besuchten mehr als 130.000 Interessierte aus über 120 Ländern die prominenteste Medizin-Messe der Welt: Medica. Über 5.000 Aussteller aus aller Welt präsentierten in Düsseldorf ein breites Sortiment von medizinischen Produkten und Dienstleistungen.

Die von Funeralia präsentierten, hochwertigen Autopsietische, Leichenmulden-Hubwagen, etc. stießen aufgrund ihrer vielfältigen Möglichkeiten als auch wegen ihres ergonomischen Designs auf großes Interesse. Die über 45-jährige Erfahrung mit eigener Konstruktionsabteilung und Fertigung garantieren Qualität „Made in Germany“.

Funeralia ist ein technischer Ausrüster für pathologische, anatomische und rechtsmedizinische Institute sowie für die Verstorbenenversorgung in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen.

2018-05-17T12:40:53+00:002 Dezember, 2015|

Die vielen Möglichkeiten von Krematorium Niederrhein Willich

talrijkemogelijkheden

Ende November organisierte Krematorium Niederrhein Willichein Herbsttreffen für Bestattungsunternehmen aus der Umgebung Willich. Das informelle Treffen war gut besucht. Viele Unternehmer kamen vorbei, um sich die Möglichkeiten des Krematoriums anzusehen.

Es wurde eine umfangreiche Führung durch das monumentale Krematorium angeboten. Natürlich wurde auch der Kremationsraum besucht und die Besucher erhielten Erläuterungen über die umweltfreundliche Anlage. Die Reaktionen waren positiv. Nach den Führungen konnten sich die Unternehmer noch mit ihren Kollegen und Mitarbeitern des Krematoriums unterhalten und dabei Wintergerichte wie Erbsensuppe und Glühwein genießen.

2018-05-17T12:40:54+00:0030 November, 2015|

Gelungene Winterwanderung auf Moscowa

winterwandelingMoscowa

Am Sonntag, dem 1. November, fand im Gedenkpark Moscowa eine unvergessliche Winterwanderung statt. Mehr als hundert Wanderer wurden von Naturführern des niederländischen Instituts für Naturschutzerziehung (IVN) durch den Park geführt.

Während dieser Wanderung hatten die Naturführer viel über die zahlreichen monumentalen Bäume und Sträucher sowie die im Gedenkpark vorkommenden Tiere zu erzählen. Unterwegs traf die Gruppe sogar die sogenannten Gemeinen Orangebecherlinge an, die in den Niederlanden äußerst selten sind. Auch die Geschichten, die sich hinter mehreren besonderen (Urnen-)Gräbern verbergen, kamen zur Sprache.

„Durch das wunderschöne Wetter waren die Farben im Park wirklich phantastisch“, wie einer der Besucher meinte. „So haben wir Moscowa auf eine völlig andere Weise kennengelernt.“

2018-05-17T12:40:54+00:009 November, 2015|

2. November: Gemeinsam gedenken im Gedenkpark Westerveld

image-2

Am Montag, den 2. November, wurde im Friedhof und Krematorium Westerveld in Driehuis ein besonderer Gedenkabend im Gedenkpark veranstaltet. Während dieses Abends, an dem die Besucher ihrer geliebten Verstorbenen gedenken konnten, war der monumentale Park stimmungsvoll beleuchtet. An mehreren Stellen wurde Musik vorgetragen, außerdem konnten als Erinnerung Blumenzwiebeln gepflanzt werden. Kinder verzierten Kerzen mit besonderen Aufklebern, während man entlang des beleuchteten Wanderwegs Gedichte lesen konnte. Es gab auch noch eine besondere Blumenwand. Die über 3500 Besucher konnte außerdem eine Kerze anzünden und auf die spezielle „Kerzentreppe“ stellen. Aufgrund der eindrucksvollen Ausstrahlung hatte die niederländische Rundfunkanstalt KRO-NCRV sich dazu entschieden, genau wie im Vorjahr von Westerveld aus eine Live-Sendung zu übertragen.

Gemeinsames Gedenken 
„Wir merken, dass die Menschen ein immer größeres Bedürfnis nach einer Form des gemeinsamen Gedenkens haben“, erklärt Carla Bosua, die Direktorin von Westerveld. „Es ist sehr tröstlich, gemeinsam Erinnerungen zu teilen: dann merkt man, dass man nicht allein ist. Zusammengehörig, aber trotzdem ganz intim. Darum haben wir auch in diesem Jahr wieder einen Gedenkabend organisiert, um allen Besuchern die Möglichkeit zu bieten, eine Kerze zur Erinnerung an eine geliebte Person anzuzünden.“

Wegen der eindrucksvollen Ausstrahlung des Gedenkparks hatte die niederländische Rundfunkanstalt KRO-NCRV beschlossen, von Westerveld aus ein Live-Sendung zu übermitteln. Während des Fernsehprogramms „Für wen zündest du ein Kerze an?“, – das von der beliebten niederländischen Moderatorin Anita Witzier präsentiert wurde – stand das Gedenken im Mittelpunkt. Es wurden Geschichten über geliebte Verstorbene erzählt. Im Innengarten des Krematoriums sangen bekannte niederländische Sänger, darunter Mathilde Santing und Xander de Buisonjé, Lieder mit tröstlichem Inhalt.

2018-05-17T12:40:54+00:002 November, 2015|

Zahlreiche Besucher während der Gedenkfeier „Alom Gedenken“

alomGedenken

Am Sonntag, den 25. Oktober organisierte der Friedhof De Boskamp die Gedenkfeier „Alom Gedenken“. Diese Gedenkfeier richtet sich an alle Menschen, die einen lieben Mitmenschen verloren haben. Fast sechshundert Menschen besuchten den stimmungsvollen Gedenkpark.

Im Laufe des Abends gab es die Gelegenheit, eine Kerze anzuzünden und einen kleinen Gedenkstein niederzulegen. Es gab auch besondere Gedenktütchen, mit einer Kerze und einem Foto einer geliebten Person. Die vielen Besucher konnten in dem von Kerzen und Fackeln erleuchteten Gedenkpark ganz in Ruhe spazieren, als Gruppe oder auch allein. Während der Wanderung konnten sie persönlichen Liedern zuhören, die von verschiedenen Chören gesungen wurden. Außerdem trat eine Tanzgruppe auf und wurden auch Gedichte vorgetragen.

Die Gedenkfeier „Alom Gedenken“ wurde in diesem Jahr zum sechsten Mal organisiert. Wie Sietse de Vries, Standort-Manager von Trauerzentrum & Krematorium De Boskamp, gemerkt hat, erfüllt diese Feier ein Bedürfnis: „Gemeinsam, miteinander gedenken, in einer so außergewöhnlichen und stimmungsvollen Umgebung, das berührt die Menschen wirklich. Trotz der Trauer und der Thematik vermittelt so ein Abend ein sehr tröstliches Gefühl, das den Hinterbliebenen dabei hilft, den Verlust zu verkraften.“

2018-05-17T12:40:55+00:0029 Oktober, 2015|

“Die Facultatieve Gruppe” als Hauptsponsor der Ausstellung “Held op Sokkel”

image-3

Seit ihrer Gründung im Jahr 1874 ist “die Facultatieve Gruppe” eng mit Den Haag verbunden. Der Sitz der Hauptniederlassung verblieb seither am niederländischen Regierungssitz.

In diesem Zusammenhang ist “die Facultatieve Gruppe” stolzer Hauptsponsor der niederländischen Ausstellung “Held op Sokkel” (Held auf dem Sockel) im historischen Museum von Den Haag.

Organisiert wurde die Ausstellung, die am 2. Oktober 2015 durch Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrix eröffnet wurde, anlässlich des 125. Jubiläum der Historikervereinigung Die Haghe. Zeitgleich erschien das Buch “Den Haag in Beelden” (Den Haag in Statuen).

In Den Haag gibt es über die Stadt verteilt über 500 besondere Statuen. Ein Teil davon stellt eine Erinnerung an wichtige (einheimische) Ereignisse und bekannte Personen dar. Von Willem van Oranje, Johan van Oldenbarnevelt, Hugo de Groot und Königin Wilhelmina bis zu Willem Drees, Louis Couperus, Wim Kan und Aad Mansveld.Die Ausstellung “Held op Sokkel” im historischen Museum von Den Haag hat ihre Türen noch bis zum 14. Februar 2016 geöffnet:
Korte Vijverberg 7
Den Haag
www.haagshistorischmuseum.nl

 

2018-05-17T12:40:55+00:009 Oktober, 2015|

Stimmungsvoller Herbstspaziergang

herfstw1

herfstw2

Am Sonntag, dem 4. Oktober, veranstaltete der Friedhof & Krematorium Westerveld, Teil von „die Facultatieve Gruppe“, einen Herbstspaziergang durch den stimmungsvoll-herbstlichen Gedenkpark. Unter fachkundiger Leitung führte der Spaziergang von zwei Stunden vorbei an besonderen Denkmälern, umgeben von der Schönheit der Natur. Die Besucher zeigten sich fasziniert von der atemberaubenden Ausstrahlung des Parks mit Ausblicke, Kulissen und weiten Flächen, die für den Gedenkpark Westerveld typisch sind.

Die Teilnehmer waren sehr begeistert. Sie genossen die Erläuterungen und die Natur in dieser schönen
Jahreszeit.

2018-05-17T12:40:55+00:007 Oktober, 2015|

Hygeco Trophy 2015 ein voller Erfolg (Video)

Am 8. September wurde im Golfclub „du Lys“ in Chantilly bei Paris die 18. Hygeco Trophy ausgetragen. Mit ca. 200 Teilnehmern aus unter anderem Deutschland, Frankreich, England, Spanien, den Niederlanden und Italien war dieses internationale Golf- und Tennisturnier in der Bestattungsbranche ein voller Erfolg. Für Hygeco, das zu ,die Facultatieve Gruppe’ gehört, bot sich eine hervorragende Gelegenheit zum Treffen mit Partnern.

Das Tagesprogramm umfasste neben Golfturnieren auch Schnupperkurse für Golfanfänger sowie ein Tennisturnier. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Preisverleihung.

2015-12-11T13:03:51+00:0029 September, 2015|