//Haltestelle Driehuis-Westerveld lässt alte Zeiten aufleben

Haltestelle Driehuis-Westerveld lässt alte Zeiten aufleben

Mit Einrichtung der HOV-Buslinie am 2. April verfügt der Friedhof & Krematorium Westerveld (Duin en Kruidbergerweg 2-6, Driehuis) wieder über eine „eigene“ Haltestelle: Driehuis-Westerveld. Damit ist Westerveld über die neue Strecke zwischen dem Bahnhof Haarlem und IJmuiden wieder optimal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. „Wir fühlen uns an alte Zeiten erinnert“, so Carla Bosua, Direktorin bei Westerveld, im Rückblick auf die lange Geschichte. „Bereits 1889 hatte Westerveld einen eigenen Bahnhof für spezielle Trauerzüge von Amsterdam zum Friedhof. Dass Driehuis-Westerveld jetzt nach all den Jahren wieder existiert, ist etwas ganz Besonderes.“

Optimale Erreichbarkeit
Ab dem 2. April verkehrt die Buslinie 75 auf der neuen Strecke. Nach dem Sommer nimmt die R-Net-Linie 385 ihren Betrieb auf und ersetzt dann die Linie 75. „Westerveld war schon zuvor gut erreichbar. Mit dieser Anbindung an den öffentlichen Personenverkehr gelangen Besucher jedoch bis vor die Tür. Damit sind wir jetzt auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal erreichbar“, berichtet Carla Bosua.

2017-04-11T11:45:49+00:0011 April, 2017|