//Erster Abend der offenen Tür von De Boskamp ein voller Erfolg

Erster Abend der offenen Tür von De Boskamp ein voller Erfolg

open avond BKAm 24. März veranstaltete das Trauerzentrum & Krematorium De Boskamp zum ersten Mal einen Abend der offenen Tür. Dieses Angebot nutzten zahlreiche Besucher für einen ausführlichen Rundgang. Die Reaktionen waren äußerst positiv.

Echter Bedarf
Alex de Fretes, allgemeiner Assistent im Trauerzentrum & Krematorium De Boskamp, betreute eine Gruppe von Besuchern: „Die Menschen kamen ganz gezielt zu diesem Abend, weil sie persönliche Wünsche besprechen wollten oder schon länger Fragen auf dem Herzen hatten. Ich stellte fest, dass für einen solchen Abend ein echter Bedarf besteht, weil er die Gelegenheit bietet, in aller Ruhe ein offenes Gespräch zu führen. Sowohl die Besucher als auch wir Mitarbeiter gingen mit einem guten Gefühl nach Hause.“

Unterschiedlichste Besucher
„Es kamen völlig unterschiedliche Menschen“, berichtet Standortverwalter Sietse de Vries. „Ein Herr stellte beispielsweise kritische Fragen über unsere Möglichkeiten. Während des Gesprächs kam dann heraus, dass seine Frau krank ist und er sich informieren wollte. Er bedankte sich bei mir dafür, dass ich ihn in seinen Anliegen beruhigen konnte. Manche Menschen waren auch einfach neugierig, was De Boskamp zu bieten hat. So kam zum Beispiel ein Bestatter in Ausbildung, der sehen wollte, wie hier alles so funktioniert.“

Sietse de Vries zeigte sich sehr zufrieden über den Abend: „Wir wussten vorher nicht, was wir erwarten durften, aber es war ein voller Erfolg. Vor allem die Gestaltung des Abends, informell im kleinen Rahmen, wurde als sehr positiv betrachtet. Die Menschen fühlten sich wohl und trauten sich daher, alle ihre Fragen zu stellen. Das war auch für uns sehr hilfreich, weil wir so persönlich erfahren, welche Wünsche die Menschen haben und welche Unklarheiten bestehen. Dies war sicher nicht der letzte Abend der offenen Tür, den wir veranstalten!“

2018-05-17T12:40:51+00:0025 April, 2016|